Klean Kanteen

Coole Trinkflaschen aus Edelstahl von Klean Kanteen


Klean Kanteen ist ein kleines Familienunternehmen in Nord-Kalifornien und steht für umweltfreundliche 18/8 Edelstahl Trinkflaschen, die unter fairen Bedingungen in China handgefertigt werden. Dabei ist das Ziel klar: Weg vom Einwegmüll, hin zu einer giftstofffreien Alternative, damit Einwegabfälle die Erde nicht in eine Müllhalde verwandeln. Deshalb kam 2004 die erste BPA-freie Mehrweg-Trinkflasche aus Edelstahl von Klean Kanteen auf den Markt. Seitdem arbeitet das Unternehmen fortwährend an der Optimierung der Produktqualität, um immer erschwingliche, sichere und gesunde Trinkflaschen und Trinkbecher von allerhöchster Qualität anbieten zu können, um ein Leben ohne Wegwerf-Produkte zu ermöglichen.

Die Trinkgefäße bestehen aus 18/8-Edelstahl, die Dichtungen und O-Ringe aus lebensmittelsicherem Silikon. Für die Sport, Loop- und Café-Verschlüsse wird BPA-freies Polypropylen #5 eingesetzt und die Deckel der Lebensmittelbehälter sind mit Wellpappe isoliert. Die bunten Flaschen sind mit einer Acryllackierung auf Harzbasis verziert. Diese besteht hauptsächlich aus Wasser und ist frei von Giftstoffen und Blei.
Dank des elektropoliertem Innenraum, der abgerundeten Kanten und weiten Öffnungen sind die Flaschen leicht unter warmem Wasser mit etwas Spülmittel zu reinigen. Durch viele bewegliche Teile und austauschbare Dichtungen können sich auch an den Verschlüssen keine Rückstände bilden.
Regelmäßige Produkttests in zertifizierten Laboren stellen die hohe Qualität der Produkte sicher.

Das B Corporation zertifizierte Unternehmen setzt sich auch für die an der Herstellung beteiligten Menschen ein. So wurde persönlich in China eine Fertigungstätte ausgewählt, die unter fairen und umweltfreundlichen Bedingungen produziert. Dazu gehören neben Sicherheitsstandards auch eine faire Bezahlung. Mit regelmäßigen, persönlichen Kontrollen mehrmals im Jahr überzeugt sich Klean Kanteen von der Einhaltung dieser Bedingungen.

Außerdem ist es Klean Kanteen wichtig auch das Gesundheits-, Nachhaltigkeits- und Umweltbewusstsein zu fördern. Dazu arbeiten sie eng mit gleichgesinnten Nonprofit- und Umweltorganisationen zusammen, um über Gesundheits- und Umweltthemen zu informieren, zum Beispiel im Rahmen ihrer Kampagne #BringYourOwn
Seit 2008 sind sie zudem Mitglied von ?1% For The Planet" und spenden jährlich mindestens 1% des Umsatzes an Nonprofit-Projekte, die sich für den Umweltschutz einsetzen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6